Gesangverein 1860 Weitramsdorf

Der Männergesangverein Weitramsdorf wurde 1860 durch den damaligen Lehrer und Kantor Johann Albrecht Schneyer ins Leben gerufen. 26 Ortsbürger folgten seinem Aufruf. In der Tradition der coburgischen Landliedertafeln bereicherten die Sänger sowohl das kirchliche als auch das gemeindliche Leben, bis heute. Ende 1878 beschloss man in Weitramsdorf, dem Gesangverein eine Lesegruppe anzugliedern, und so war der „Lese- und Gesangverein Weitramsdorf“ gegründet.
Im Zweiten Weltkrieg kam 1942 das Singen zum Erliegen.

Ab 1. Januar 1948 wurde der Verein wieder weitergeführt und konnte regen Zuspruch an den Übungsstunden erfahren. Darüber hinaus konnte er bei seinen Liederabenden im letzten Jahrzehnt in Weitramsdorf nicht nur zahlreiche befreundete Gesangvereine begrüßen, sondern durfte in den zurückliegenden 25 Jahren viele Liederabende und Freundschaftssingen anlässlich von Jubiläen aufsuchen. Im Jahr 2010 konnte das 150jährige Jubiläum gefeiert werden.

2008 entstand während eines Ausfluges des Gruppenchores „Fränkische Krone“ unter dem Dirigenten Walter Schwab der Frauenchor. Seitdem singen unter seinem Nachfolger Wolfgang Börner über 50 Frauen und Männer im Frauen- bzw. Männerchor, treten aber auch in einem gemischten Chor auf.

Das gesangliche Repertoire reicht von Opernchorsätzen bis zum geistlichen Lied, vom Volkslied bis zum Schlager.

Rainer Axmann, 1. Vorsitzender